Monika Martin aus Buxtehude ist der beste Beweis dafür, dass Golf jung hält

Silber Outdoorsocken zum Golfen empfohlen

Monika Martin aus Buxtehude ist der beste Beweis dafür, dass Golf jung hält: Stolze 75 Jahre ist sie alt und schwingt, wann immer sie Zeit hat den Schläger.  Mit dem Golfen hat sich die Inhaberin eines Fachgeschäfts für Berufsbekleidung vor rund sechs Jahren einen Jugendtraum erfüllt. „Als junges Mädchen war ich Caddie und schon damals hat mich das Golf-Virus infiziert, nur seinerzeit konnte ich mir diesen Sport nicht leisten“, sagt sie. Heute ist die passionierte Golferin drei- bis viermal die Woche auf der 9-Loch-Golfanlage auf Gut Immenbeck vor den Toren Hamburgs anzutreffen.

Einmal im Jahr auf Clubreise mit Trainer

Golf - Eine Wohltat für Körper und Geist

Mit dem Golfen hat sich Monika Martin einen Jugendtraum erfüllt. Fotos: privat

Um ihr Handicap zu verbessern, bucht sie möglichst einmal im Jahr eine Clubreise mit Trainer. Gerade ist sie aus Südspanien zurück und hatte erstmals Silber Outdoorsocken von BestSilver im Gepäck. „In meinem Laden führe ich schon seit langem Silberwäsche, -handschuhe und -socken für den Berufsalltag“. Weil sie beim Golf gerne etwas dickere Socken trage, sei es an der Zeit gewesen, die Silbersocken mit ihrem verstärkten Fuß- und Fersenbereich einmal selbst einem Test zu unterziehen. „Wenn man 18 Loch läuft, ist man vier bis sechs Stunden auf den Beinen“, erklärt Monika Martin, „da ist es wichtig, dass man die richtigen Sachen anhat“. Das gelte besonders für die Socken. Auch wenn sie normalerweise nicht unter Fußgeruch leide, haben ihr die temperaturregulierenden Eigenschaften der Silber Outdoorsocken besonders gut gefallen. Das wichtigste für sie sei aber der perfekte Sitz der Strümpfe, die auch nach Stunden auf dem Golfplatz nicht verrutschen.

Golf – Eine Wohltat für Körper und Geist

Die Kombination aus Kraft, Koordination, Konzentration und Beweglichkeit macht Golf zu einer idealen Sportart für alle, die gesund bleiben wollen. Und auch die grauen Zellen profitieren, denn Golfen ist nach Angaben des Deutschen Golfverbands kognitiv so anspruchsvoll wie keine andere Sportart sonst. Die meisten Golfer gehören zur Generation 60+ – männlich wie weiblich -, gefolgt von den 40- bis 50-jährigen.  Die meisten schätzen – wie Monika Martin – die positiven Effekte auf die Psyche und den damit verbundenen Stress-Abbau beim Golf. Die Kombination aus Bewegung in der freien Natur und dem gemeinsamen Spiel mit Trainingspartnern und Freunden machen für sie den Golfsport zu einer wahren Wohltat für Körper und Geist.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

5 × zwei =