Tag des Fahrrads

Mehr Sport zählt auch dieses Jahr zu den beliebtesten Vorsätzen

Alle Jahre wieder wird das neue Jahr mit vielen guten Vorsätzen begonnen: Sich endlich mehr Zeit für sich nehmen und wieder einmal ein gutes Buch lesen. Mehr Sport treiben, mit dem Rauchen aufhören oder den Lebensstil ändern, um Zivilisationskrankheiten wie Übergewicht, Bluthochdruck, Magen- und Darmproblemen oder Erschöpfungszuständen mit einer gesünderen Ernährung zu begegnen. Doch mit den guten Vorsätzen ist es so eine Sache. In Sektlaune zu Beginn des neuen Jahres gefasst, sind sie meist schon nach ein paar Wochen wieder vergessen. Es wird weiter geraucht, geschlemmt – und auch die Joggingschuhe bleiben unbeachtet in der Ecke liegen.

Gute Vorsätze erleiden nur allzu leicht Schiffbruch

Warum die guten Vorsätze so leicht auf der Strecke bleiben haben Psychologen der American Psychological Society herausgefunden: Offenbar ruft der Mensch alle Gewohnheiten – auch die schlechten – unbewusst und automatisch ab. Das ist praktisch, um beispielsweise beim Autofahren den richtigen Gang einzulegen. Will man sich aber bestimmte Verhaltensweisen abgewöhnen, muss das neu erlernte Verhalten bewusst und kontrolliert umgesetzt werden. Dabei springen alte Gewohnheiten wie automatisch aus der Gedächtnisschublade und machen die Umsetzung der guten Vorsätze so schwer.

So klappt’s mit den guten Vorsätzen

Gute Vorsätze 2017

Mehr Sport zählt auch 2017 zu den beliebtesten Vorsätzen. Fotos: fotolia-Mareen Friedrich/123rf-lassedessignen

Um gute Vorsätze wirklich in die Tat umzusetzen, sollten Sie

  • sich realistische Ziele setzen
  • ganz konkret werden
  • Gleichgesinnte suchen

So ist der Vorsatz, sich im neuen Jahr mehr zu bewegen,  viel zu abstrakt und daher meist zum Scheitern verurteilt. Wenn Sie sich aber konkret vornehmen, ab sofort zum Beispiel Kurzstrecken nicht mehr mit dem Auto, sondern mit dem Fahrrad zu fahren,  ein- oder zweimal in der Woche zu laufen oder zu walken, fällt die Umsetzung sehr viel leichter. Setzen Sie sich aber keine Ziele, die Sie überfordern! Wer bislang ein Couch-Potato war, muss nicht gleich einen Marathon ins Visier nehmen. Längere, flotte Spaziergänge sind schon ein guter Anfang. Suchen Sie sich Gleichgesinnte – das hilft, an den einmal gefassten Plänen festzuhalten. Gemeinsam zu joggen, macht einfach mehr Spaß und „kneifen“ fällt sehr viel schwerer, wenn im Park schon ein anderer Läufer auf einen wartet!

Das Jahr fängt ja gut an

Der gute Vorsatz, mehr Sport zu treiben, könnte aber schnell scheitern, wenn man sich schon nach der ersten Joggingrunde Blasen gelaufen hat. Doch Blasen müssen nicht sein, wenn man von vornherein mit Silbersocken für ein trockenes und optimal temperiertes Fußklima sorgt. Damit also Ihre guten Vorsätze nicht an Blasen scheitern, gewährt BestSilver noch bis zum 12. Januar 2017 einen Aktionsrabatt auf Sneakersportsocken, Radler- und Trekkingsocken.  Geben Sie einfach bei Ihrer Bestellung

„Sp171mEhR

im Warenkorb ein und Ihnen werden automatisch fünf Prozent von der Rechnungssumme abgezogen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

acht + drei =