Was tun, wenn Eltern oder Großeltern unangenehm riechen?

Annika P. aus Buxtehude hat ein Problem mit ihrer Großmutter. Vor ein paar Tagen kam BestSilver Geschäftsführer Jörg Reeh zufällig mit der jungen Frau ins Gespräch. „Auch, wenn ich meine Omi sehr lieb habe, fällt es mir immer schwerer, sie zu besuchen“, erzählte ihm die 25-jährige. Der Grund: Die Großmutter habe einen eigentümlichen Geruch an sich, der kaum zu ertragen sei.

Körpergeruch im Alter

Tatsächlich kommen verschiedene Studien zu dem Ergebnis, dass sich der Körpergeruch im Alter verändern kann. Doch wie kommt es zu diesen salopp auch als „Alte-Leute-Geruch“ bezeichneten Körperausdünstungen?

  • Stoffwechselstörungen, aber auch Probleme mit den Nieren oder der Leber können sich auf den Körpergeruch im Alter auswirken.
  • Die Produktion der Talg- und Schweißdrüsen geht mit dem Älterwerden immer weiter zurück. Durch die insgesamt trockenere Haut kann sich auch das Spektrum der Hautkeime verändern und den Körpergeruch beeinflussen.
  • Durch körperliche Einschränkungen kann die tägliche Körperpflege nicht mehr ausreichend bewältigt werden
  • Blasenschwäche oder Inkontinenz führen dazu, dass auch mal etwas „in die Hose gehen“ kann, so dass unangenehme Gerüche entstehen.

In vielen Familien wird der Körpergeruch der eigenen Eltern oder Großeltern aus Scham nicht angesprochen.

Es geht auch ohne unangenehmen Körpergeruch im Alter

Körpergeruch im Alter muss nicht sein.

Silberwäsche hält „Vaddern“ rundherum schön warm und stoppt den „Alte-Leute-Geruch“ garantiert. Fotos: BestSilver/123rf-Ian Allenden

„Und das muss auch nicht sein“, meint Jörg Reeh, denn Körpergeruch im Alter sei ein heikles Thema mit dem man die „alten Herrschaften“ nur verunsichern würde.  Annika P. erhielt von ihm den Tipp, der Großmutter Silberwäsche zu schenken, mit der das Geruchsproblem garantiert ein Ende habe. „Er erzählte der jungen Frau von seinem Vater, der mit stolzen 103 Jahren noch immer ganz gut allein in den eigenen vier Wänden zurechtkommt: Reeh sen. wird – wie vielen anderen alten Menschen auch – immer sehr schnell kalt. Deshalb wollte er es mal mit Silberunterwäsche versuchen, die auch für ihre temperaturregulierenden Eigenschaften bekannt ist. „Das hat gut geklappt“, sagt der BestSilver-Chef, „und es hat den erfreulichen Nebeneffekt, dass ‚Vaddern‘ ganz und gar nicht nach ‚Opa‘ riecht!“

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

5 + zwölf =