Weltdiabetestag 2015

Am Weltdiabetestag sind die Deutschen zum Blutzuckermessen aufgerufen. Foto: fotolia/tunedin

Am 14. November ist Weltdiabetestag, der 1991 von der Internationalen Diabetes-Föderation (International Diabetes Federation, IDF) und der Weltgesundheitsorganisation (World Health Organization, WHO) ins Leben gerufen wurde.

Mach mit beim Blutzuckerbingo

In Deutschland gibt es zum Weltdiabetestag 2015 erstmals eine Aufklärungs- und Präventionskampagne, die sich nicht nur an Betroffene wendet. Im Rahmen der Aktion „Deutschland misst!“ werden die Menschen zu einer Runde „Blutzucker-Bingo“ aufgerufen. Dabei messen die Teilnehmer ihren Blutzucker und können ihre Werte anonym im Internet unter blutzuckerbingo.de hochladen oder über die kostenfreie Telefonnummer 0800-2924646  mitteilen. Aus allen gemeldeten Werten wird dann der Durchschnitts-Blutzuckerwert Deutschlands am Weltdiabetestag 2015 ermittelt. Um möglichst vielen Menschen, die Teilnahme zu ermöglichen, kooperieren rund 15.000 Apotheken mit der Kampagne ‚Deutschland misst‘ und führen am 14. November entsprechende Messungen durch.

Frühwarnsignale

Weltweit nimmt die Zahl der Diabeteserkrankungen rasant zu. Mit rund 10 Millionen Betroffenen ist „Zucker“ in Deutschland die Volkskrankheit Nr. 1. Doch viele Menschen wissen gar nicht, dass sie Diabetes haben, denn die Krankheit ist heimtückisch und tut zunächst nicht weh. Aber es gibt Signale des Körpers, die auf eine Erkrankung hinweisen können:

  • Kribbeln in Händen, Fingern, Beinen und Füßen
  • vermehrtes Wasserlassen
  • schneller und unerklärlicher Gewichtsverlust
  • mit dem Gewichtsverlust steigt häufig der Appetit
  • verschwommene Sicht
  • juckende, trockene Haut
  • unerklärliche Müdigkeit
  • unstillbarer Durst

Diabetes hat schlimme Folgen

Die große Mehrheit, etwa 95 Prozent der Betroffenen, leidet an Diabetes Typ 2. Mehr lesen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

18 − 12 =