Wir wollen Ihnen die Osterzeit versüßen

Ob hartgekocht, aus Schokolade oder mit Pralinen gefüllt: Ohne Ostereier ist das Osterfest gar nicht vorstellbar. Und auch wir haben Ihnen eine kleine Überraschung ins Osternest gelegt: Von Gründonnerstag bis Ostermontag können Sie sich im BestSilver-Shop auf einen Osterrabat von zehn Prozent freuen, den wir selbstverständlich auf alle regulären Artikel gewähren. Dazu einfach den Osterrabatt-Code OspAEa0271 im Warenkorb eingeben.

Ostereier – warum eigentlich?

Doch woher kommt eigentlich der Brauch, Ostereier zu färben und zu verschenken? Wir sind der Sache einmal nachgegangen:

  • In vielen Kulturen gilt das Ei schon seit jeher als Symbol für Fruchtbarkeit und neues Leben.
  • Während das Ei im alten Ägypten als Ursprung der Welt verehrt wurde, hängte man im alten Rom und im antiken Griechenland bunte Eier zur Feier der Tag- und Nachtgleiche, dem damaligen Beginn des neuen Jahres, auf.
  • Weil nach christlicher Lehre in der Fastenzeit von Aschermittwoch bis Karfreitag weder Eier noch Fleisch verzehrt werden dürfen, wurden die Eier im Mittelalter gesammelt und durch Kochen haltbar gemacht. Damit man nach der Fastenzeit die frischen von den „alten“ Eiern unterscheiden konnte, wurden sie rot eingefärbt.
  • Eier, die in der Karwoche gelegt wurden, galten zudem als heilig und wurden zunächst geweiht und dann verschenkt.

Bleibt nur noch die Frage, was eigentlich der Hase an Ostern zu suchen hat. Als Fruchtbarkeitssymbol taucht er nicht nur als Begleiter der griechischen Liebesgöttin Aphrodite auf, in vielen Legenden gilt der ungemein fruchtbare Hase auch als Symbol für den erwachenden Frühling. Wer allerdings die Idee hatte, der Hase lege und verstecke Ostereier, ist nicht überliefert.

Foto: fotolia-ehaurylik

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

sieben + vier =