Gesundheitliche Belastungen für Berufskraftfahrer

Gesundheitliche Belastungen für Berufskraftfahrer

Berufskraftfahrer führen ein anstrengendes Leben. Nach amtliche Mitteilungen der Bundesanstalt für Arbeitsschutz und Arbeitsmedizin (BAuA) sind die Berufe in den Verkehrs- und Logistikbranchen häufiger von hoher Arbeitsintensität und starken körperlichen Belastungen geprägt. Diese Arbeitsbedingungen spiegeln sich auch in negativen gesundheitlichen Folgen in diesen Berufen wider. Neben körperlichen Anforderungen leiden Berufskraftfahrer häufig auch unter psychischem Stress: allein im Fahrzeug, getrennt von Familie oder Partnern, mit nur wenigen sozialen Kontakten. Die Folge: Berufskraftfahrer bekommen überdurchschnittlich häufig gesundheitliche Probleme:

  • Zu den größten Problemen zählt der Bewegungsmangel, der früher oder später zu Schäden am Stütz- und Bewegungsapparat führen kann.
  • Berufskraftfahrer sind häufig auch von Herz-, Kreislauf- und Stoffwechselstörungen betroffen.
  • Das lange Sitzen in der Fahrerkabine kann zu Beinvenenthrombosen – auch Sitzthrombosen genannt – führen, die schlimmstenfalls Lungenembolien auslösen können.

Sitzthrombosen vorbeugen

Ob Brummi- oder Kurierfahrer, Zugführer oder Flugkapitän – für alle, die sehr lange hinter dem Steuer sitzen müssen, sind Kompressionsstrümpfe empfehlenswert. Sie entlasten nicht nur die Venen, sie können auch Flüssigkeitseinlagerungen verhindern und so einer Sitzthrombose vorbeugen. Weil Kompressionsstrümpfe aber oft sehr unbequem und umständlich anzuziehen sind, sind sie bei Berufskraftfahrern nicht sehr beliebt. Silber Vitalstrümpfe bieten eine gute Alternative gegen das Gefühl schwerer Beine und gelten als bequeme Alternative. Als bester elektrischer Leiter kann das Silber in den Vitalstrümpfen die Mirkozirkulation der Haut anregen, so dass es zu einer leichten kompressionsähnlichen Wirkung kommt.

Wie die Vitalstrümpfe bei sitzenden und stehenden Tätigkeiten wirken, zeigt diese kurze Animation:

Foto: 123rf-brezina123

One thought on “Schwere Beine hinterm Steuer

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

siebzehn − 5 =