Socken zu Weihnachten

Niemand mag Socken zu Weihnachten – oder doch?

Erinnern Sie sich auch noch an die Werbespots mit der fiesen Socke, die einer Familie für einen Online-Geschenke-Handel in den letzten Jahren das Weihnachtsfest versaute und die Botschaft vermittelte „Niemand mag Socken zu Weihnachten“? „So genial die Idee auch erscheinen mag“, so Bernd Weber, Verhaltensforscher am Center for Economics and Neuroscience  der Universität Bonn, „der Wahrheit entspricht die These nicht unbedingt“. Seiner Meinung nach bieten sich Socken durchaus als Weihnachtsgeschenk an. Je individueller das Geschenk zum Beschenkten passe, umso positiver werde es auch von ihm wahrgenommen. Im Falle der Socken, wenn der – oder besser die – Beschenkte zum Beispiel unter chronisch kalten Füßen leidet und ein Paar Silbersocken unter dem Weihnachtsbaum findet, das dieses Problem ein für alle Mal löst.

Mit frischen Socken-Ideen zu Weihnachten punkten

Bringt der Weihnachtsmann Socken zu Weihnachten

Socken bieten sich durchaus als Weihnachtsgeschenk an. Fotos: Klaus Thumser/123rf-katalinks

Aber auch Freizeitsportler, Backpacker, Wanderer, Kletterer und Skifahrer sind Socken zu Weihnachten gar nicht so abgeneigt, wenn sie ihnen bei ihren Freizeitaktivitäten einen möglichst großen Mehrwert bieten:

  • Ein gutes Paar Laufsocken kann für einen spürbaren Unterschied zwischen einem hervorragenden Lauf und echter Plackerei auf der Strecke sorgen. So helfen Silbersocken, die Füße vor Blasen und schmerzhaften Wundstellen zu schützen.
  • Silber-Trekkingsocken bieten alles, damit Sie sich beim Wandern und Klettern rundum wohl fühlen. Neben höchstem Tragekomfort, halten sie die Füße selbst im schwierigsten Gelände immer trocken und angenehm temperiert.
  • Warme Skistrümpfe mit Silberfasern halten die Füße zuverlässig warm und trocken und bieten durch einen elastischen Mittelfußbereich und eine durchgängig gepolsterte Sohle erstklassigen Tragekomfort im Schnee.

Lieferung rechtzeitig vor Weihnachten

Silbersocken in den Größen 36 bis 50 für Sport, Reise und Freizeit erhalten Sie auch in diesem Jahr wieder mit einem attraktiven Weihnachtsrabatt (Aktionscode: „20We17mXEd“ einfach im Warenkorb angeben). Bestellungen (versandkostenfrei ab 75 Euro), die bis zum 17. Dezember, 15.00 Uhr, bei uns eingehen, werden laut DHL in aller Regel rechtzeitig vor dem Fest zugestellt. Wenn Sie auf Nummer sicher gehen wollen: Für einen Versandpreis von 18 Euro erhalten Sie Ihr Paket per Express noch bis 22. Dezember, 12.00 Uhr, zugestellt. Voraussetzung ist allerdings das Eintreffen Ihrer Bestellung bis Donnerstag, 21. Dezember, 12.00 Uhr.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

2 × drei =