13297760_l
Kostenfalle Übergepäck

Manche Airlines machen ihren Fluggästen das Leben mit strengen Gepäckvorgaben schwer. Foto: 123rf/anikasalsera

Wer Flugreisen frühzeitig bucht, kann zumeist ein Schnäppchen machen. Doch aufgepasst: Auch wenn die Anbieter einer EU-Verordnung von 2008 zufolge im Endpreis alle Zuschläge nennen müssen, wird so manches günstige Angebot teurer als erwartet. Grund sind zum Teil horrende Gepäckgebühren, mit denen viele Airlines ihre Kunden erst beim Check-in überraschen.

Nicht mehr als einen Koffer einchecken

So kann bei den allermeisten Fluggesellschaften mittlerweile nur noch ein Koffer kostenfrei eingecheckt werden. Müssen weitere Gepäckstücke aufgegeben werden oder fällt Übergepäck an, können zusätzliche Kosten auf die Passagiere zukommen. Mitunter entscheidet auch das gebuchte Ticket darüber, ob ein aufzugebendes Gepäckstück im Preis inbegriffen ist oder ob generell ein Aufpreis fällig wird.

Abkassiert wird häufig auch beim Handgepäck

Bei den meisten Airlines – allen voran die Billigflieger – wird das Handgepäck in Bezug auf Größe und Gewicht ganz genau kontrolliert. Mit Trolleys oder Rucksäcken, die nicht größer als 55x35x20 cm sind, bekommt man in aller Regel keine Probleme. Je nach Airline sind für gewöhnlich zwischen acht und zehn Kilogramm Handgepäck erlaubt. Werden Übergröße oder Übergewicht aber erst am Gate bemerkt, kann’s teuer werden und Reisende können schon mal mit 50 Euro dabei sein.

Übergepäck – So vermeiden Sie Zusatzkosten:

  • Informieren Sie sich vor Reisebeginn genau über die Gepäckvorgaben der Fluggesellschaft.
  • Wiegen Sie Ihre Gepäckstücke schon zuhause genau ab.
  • Achten Sie bei Ihren Gepäckstücken auf ein geringes Eigengewicht.
  • Schöpfen Sie das Gewicht nicht schon beim Hinflug aus. Bei der Rückreise können Mitbringsel das Gewicht deutlich erhöhen, so dass Gebühren für das Übergepäck fällig werden können.

Silber macht das Gepäck leichter

Übergepäck vermeidenJe zwei T-Shirts, Unterhosen und drei Paar Socken aus Silberfaser beanspruchen nur wenig Platz. So lässt sich einiges an Gewicht einsparen. Denn durch die antibakterielle Wirkung des Silbers kann unangenehmer Körpergeruch gar nicht erst entstehen, so dass man die Kleidungsstücke auch ohne weiteres mehrmals tragen kann.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

zwei + zwanzig =