orange snowboard girl downhill

Schneespaß in vollen Zügen genießen. fotolia/Maxim Petrichuk

Um den Schneespaß in vollen Zügen zu genießen, steigen erfahrene Snowboarder, Ski- und Langläufer nicht unvorbereitet auf die Bretter, denn ohne eine gewisse Grundfitness und Kondition steigt das Verletzungsrisiko deutlich an. Fast ebenso wichtig für Fahrspaß und optimale Sicherheit ist eine ordentliche Ausrüstung:

  • Lassen Sie sich bei der Auswahl von Stiefeln, Brettern und Bindung am besten in einem Sportfachgeschäft beraten.
  • Wenn Sie bereits eine Ausrüstung haben, ist ein Check der Skibindung in jeder Saison Pflicht, denn nur eine richtig eingestellte Bindung löst korrekt aus und kann Sie vor Verletzungen schützen.
  • Gewachste Beläge und scharfe Kanten versprechen nicht nur höchsten Fahrspaß, sondern erhöhen auch die Sicherheit bei den Abfahrten.
Best4BodyBerufswaesche Kopie

Auf das Darunter kommt es an. Foto: BestSilver

Auf das Darunter kommt es an

Gerade auf der Piste spielt die richtige Kleidung eine nicht zu unterschätzende Rolle. Doch was nützt der schönste Skianzug oder der beste Skistiefel, wenn Unterwäsche oder Socken versagen? Feuchte Unterkleidung, die die Haut aufweicht und Scheuerstellen oder Blasen verursacht, ist mehr als lästig und kann einem den Spaß am Wintersport ganz ordentlich verleiden. Und ganz abgesehen von dem unangenehmen Geruch, der unweigerlich beim Schwitzen entsteht, fördert feuchte Kleidung auch ein unerwünschtes Auskühlen der Muskulatur.

Spezielle Unterwäsche – wie Funktionswäsche mit Silberfasern – ist auf der Piste also unabdingbar. Da sie direkt mit der Haut in Berührung kommt, darf nichts drücken, scheuern oder jucken. Auch unangenehmer Körpergeruch sollte im Skianzug und in den -stiefeln gar nicht erst entstehen. Da sich Funktionssocken und -wäsche mit Silberfasern längst in allen Sportbereichen bewährt haben, liegen die Vorteile für Wintersportler auf der Hand:

  • Wintersocken_fuer_Ski_Snowboard

    Natürlich warme Füße durch Silber. Foto: BestSilver

    Im Gegensatz zu konventioneller Sportwäsche besteht Silberfaserwäsche weitgehend aus Baumwolle und ist daher sehr hautsympathisch.

  • Wäsche und Socken aus Baumwolle mit eingewobenen Silberfäden sorgen immer für ein optimales Hautklima, denn sie halten bei Kälte mollig warm und bei höheren Temperaturen angenehm kühl.
  • Außerdem begünstigt Silber die Verdunstung von Feuchtigkeit, so dass sich Socken oder Wäsche selbst bei intensivem Schwitzen nicht feucht anfühlen.
  • Durch die nachgewiesene antibakterielle Wirkung des Edelmetalls, kann unangenehmer Körpergeruch gar nicht erst entstehen – ein großer Vorteil beim Après Ski!
backcounty skiers

Silberwäsche spart im Rucksack Platz und Gewicht. Foto: fotolia/Mike & Valerie Mille

Im Winterurlaub sparen Silbertextilien zudem Platz und Gewicht im Koffer oder Rucksack, denn dank ihrer besonderen Eigenschaften können Shirts, Unterhosen, Socken oder Strümpfe problemlos auch ein zweites Mal getragen werden.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

2 + 6 =